Gelee-Royale

Nach den bisherigen Forschungsergebnissen vermag Gelée Royale vor allem die laufenden Erneuerungsprozesse im menschlichen Organismus günstig zu beeinflussen. Es ist ein Kräftigungsmittel, das sich nach überstandener Krankheit, besonders bewährt. Auch eine gute Wirkung gegen Grippe ist zu nennen, besonders im Rahmen der vorbeugenden Therapie. Eine Vollkur mit 100% reinem Gelée Royale - mindestens zweimal im Jahr, besonders im Herbst, Winter und Frühjahr - bei körperlich und geistig stark beanspruchten Menschen, sowie älteren Personen mit augenscheinlichem Kräfteabfall und beginnenden Alterserscheinungen und bei jungen Menschen, die ihre Vitalität behalten und steigern wollen, ist sehr angezeigt. Als sehr günstig hat sich in den meisten Fällen die gleichzeitige Einnahme von Gelée Royale und hochaktivem Blütenpollen erwiesen, da sich beide Produkte überaus gut ergänzen und zur beschleunigten Zunahme der Vitalität führen.Eine außerordentlich günstige Wirkung hat Gelée Royale auf die Haut und wird deshalb hervorragend bei kosmetischen Cremes und Gesichtsmasken verwendet. Es frischt merklich die Haut auf, macht sie elastisch-weich und verjüngt das Gewebe. Gelée-Royale läßt sich aufgrund seiner antibakteriellen und antifungiziden Eigenschaften wie jedes Produkt der Bienen hervorragend aufbewahren. Bei der Lagerung im Kühlschrank hält es sich problemlos bis zu einem Jahr. Eingefroren bei -18C sogar viele Jahre.

Gelée Royale ist vorwiegend angezeigt bei:
Asthenien und Rekonvaleszenzen
Appetitlösigkeit und Abmagerung
Körperschwäche und vorzeitiges Altern
Gedächtnisstörungen - Gewisse Anämien und Probleme mit dem Blutdruck
Sexuelle Asthenien und Menstruationsstörungen
Depressive Zustände und Gemütsverfassung.

                     Zusammensetzung -Gelee Royale enthält:
 

Einen gewissen Prozentsatz an Wasser. Proteide (mit Stickstoff verbundene Substanzen), darunter ein großer Teil in Form von  Aminosäuren: Alanin, Arginin, Apsaraginsäure, Glutaminsäure, Zystin, Glykokoll,  Leucin, Isoleucin, Lysin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Taurin, Threonin, Tyrosin, Valin;
die meisten dieser Aminosäuren sind für den menschlichen Organismus in der täglichen Nahrung unentbehrlich.
Kohlehydrate (Zucker) und eine geringe Menge Lipide (Fette);  eine große Anzahl Vitamine: B1, B2, B3 oder Vitamin PP, B5, B6, B7, B8 oder Vitamin  H, B9, B12, ebenso geringe Mengen der Vitamine A, C, D, E. Diese spielen bei der  Aufrechterhaltung des körperlichen Gleichgewichtes eine wesentliche Rolle.
Mineralstoffe und Spurenelemente: Kalium, Phosphor, Eisen, Kalzium, Kupfer, Silizium.
Diese Substanzen sind für die Stoffwechselvorgänge im Bereich der Zellen von wesentlicher Bedeutung. Ein antibiotischer Faktor wirksam auf die Proteus-Bakterien und auf die Escherichiacoli  B (Coli-Bakterien).
Und schließlich ein schwacher Prozentsatz an Substanzen, die zur Zeit noch unbekannt  sind, aber mit Sicherheit von größter Bedeutung für die außergewöhnliche Wirkung der  Gelee Royale beim Menschen. Eine bisherige Fraktion erklärt diese Wirkung nicht ausreichend.